Transport


Der Bahn-, Bus- und Flugtransport
 Elf ZugDie Gesamtlänge der Eisenbahnlinien, auf denen die Personenbeförderungen in der Wojewodschaft Wielkopolska ausgeführt werden, beträgt 1605 km. Der Zustand der Eisenbahninfrastruktur ist nicht zufriedenstellend und es sind notwendig möglichst schnelle Modernisierung und Sanierung vieler Linien, die die Vergrößerung deren Verkehrskapazität verursachen und ermöglichen das schnellere Umziehen der Reisenden in der Region.
Die Selbstverwaltung der Wojewodschaft Wielkopolska sieht mit jedem Jahr immer größere Finanzmittel für die Organisierung der regionalen Personenbeförderungen vor. Es wurde der moderne Wagenpark angekauft: 22 Niederfluroberleitungsanlagen des Typs 22WEa ELF sowie, für Bedienung des Transportes auf den nicht elektrifizierten Linien, 22 Schienenbusse mit Verbrennungsantrieb. Die Wojewodschaft Wielkopolska besitzt auch 12 alte elektrische Triebzüge der Baureihe EN57, die sukzessiv modernisiert werden. Die elektrischen Züge sowie Schienenbusse wurden der Gesellschaft Koleje Wielkopolskie Sp. z o.o. (Wielkopolska Bahnen GmbH) verpachtet, an der die Wojewodschaft 100 % Anteile besitzt.

Im Jahr 2011 funktionierten 816 regelmäßige Buslinien und 118 Sonderlinien mit der Zustimmung des Marschalls der Wojewodschaft Wielkopolska (Transporte zu Schulen und Arbeiterbeförderungen). Die Gesamtzahl der Linien in  Elf Zug InnenWielkopolska nach der Berücksichtigung des Verkehrs mit der Gemeinde-, Kreis- und interregionalen Reichweite beträgt über 1900. 

"Das Fenster zur Welt" für die Wojewodschaft Wielkopolska ist der Henryk-Wieniawski-Flughafen Poznań-Ławica. Die Anzahl der Passagiere, die dessen Dienstleistungen nutzen, vergrößert sich systematisch. Im Jahr 2011 wurden über 1,4 Mio. Personen abgefertigt, was im Vergleich mit dem Jahr 2004 die Vergrößerung um 400 Prozent ist. Im Mai 2012 wurden auf dem Posener Flughafen der Bau des parallelen Kreisweges, die Vergrößerung des Standfeldes für Flugzeuge sowie die erste Etappe des Ausbaues des Passagierterminals geendet. Das verursachte die Vergrößerung der Durchlassfähigkeit des Flughafens von 1,5 bis 3,5 Mio. Passagiere im Jahr.

Die Existenz des Flughafens, der leicht zugänglich ist und viele günstige Direkt- und Umsteigeverbindungen bietet, bildet einer der wichtigsten Faktoren, der über die Konkurrenzüberlegenheit der Regionen entscheidet. Der Zugang zum Flugtransport ist auch eines der wichtigeren Kriterien, das über die Lebensqualität in der gegebenen Region entscheidet und ist Bedingung der Wahl der gegebenen Region für die Lage der Investitionen.

In Wielkopolska sind auch vier kleinere Flughäfen mit der Sport-Dienstleistungsfunktion (in Kobylnica, Michałkowo in der Nähe von Ostrów Wielkopolski und in Leszno) sowie 23 Landebahnen untergebracht.





pdf    drukuj    drukuj