Mitglied des Vorstandes der Woiwodschaft Wielkopolska


Paulina StochnialekPAULINA STOCHNIAŁEK

Geb. in Poznań, Hochschulabschluss an der Hochschule für Bankwesen, Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen, sowie an der Adam-Mickiewicz-Universität, Schwerpunkt Marketing und Management, Abschluss eines MBA-Studiengangs.
2018 wurde sie mit Stimmen der Wähler für die Liste der Koalicja Obywatelska zur Abgeordneten der Woiwodschaft Wielkopolska für die Legislaturperiode 2018-2023 gewählt.

Schon immer ist sie mit der Woiwodschaft Wielkopolska und ihrer Hauptstadt verbunden. Sie ist Politikerin, Unternehmerin und Coach. Zudem ist sie Aktivistin und Rednerin des Frauenkongresses von Wielkopolska. Sie unterstützt aktiv Frauen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Des Weiteren ist sie engagiert im Projekt „Narada Obywatelska o Edukacji” (als Initiative, die aufgrund des seit Jahren intensivsten und im Frühjahr 2019 begonnenen Streiks der Lehrer und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen ins Leben gerufen wurde). Von Beruf ist sie Unternehmerin mit 25-jähriger Berufserfahrung im öffentlichen wie auch privaten Sektor. Während ihrer beruflichen Laufbahn war sie Direktorin für Finanzen und HR in einem internationalen Großunternehmen, Hauptbuchhalterin des in der Woiwodschaft Wielkopolska größten akademischen Lehrkrankenhauses sowie Lehrbeauftragte an einer Hochschule und in den letzten Jahren Geschäftsführerin einer IT-Gesellschaft. Der Mittelpunkt ihrer Interessen ist der Mensch. Die Selbstverwaltung nimmt sie als Dienst zum Wohl der Einwohner der Region wahr.

Sie beteiligt sich aktiv an den Arbeiten der Kommissionen des Landtags der Region Wielkopolska: der Kommission für Bildung und Wissenschaft, der Kommission für Gesundheit und öffentliche Sicherheit, der Wirtschaftskommission, der Kommission für Familie und Sozialpolitik und der Haushaltskommission. Sie war Vorsitzende der Kommission für Bildung sowie Vizevorsitzende der Kommission für Familie und Sozialpolitik. Sie ist Vizevorsitzende der Abgeordnetenfraktion der Koalicja Obywatelska.

Seit dem 13. Juli 2020 nimmt sie die Funktion des Mitgliedes des Vorstandes der Woiwodschaft Wielkopolska wahr und überwacht die Departements: Gesundheit, Bildung und Wissenschaft sowie die Gebietskörperschaft Regionales Zentrum für Sozialpolitik in Poznań.

Sie vertritt die Meinung, dass effizientes Management in den medizinischen Einrichtungen der Woiwodschaft in der heutigen Zeit eine besonders schwierige Herausforderung darstelle. Bei dem Engagement zum Wohl des Menschen sollte man besonders an diejenigen denken, die aus der Gemeinschaft ausgeschlossen sind: an behinderte Menschen und deren Familien sowie an ältere Menschen. Eine offene Gemeinschaft integriert alle Personen bei ihren Aktivitäten. Selbstverwaltung ist auch als ein Wissenszweig zu verstehen, sowohl im beruflichen Bereich als auch zur Schaffung von Verhaltensweisen zur Übernahme von Gesellschaftsverantwortung und zur Entwicklung von Aktivitäten für die eigenen lokalen Gemeinschaften.

Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zudem ist sie Fußballfanin und Liebhaberin des Bergkletterns und von Radtouren in der Region Wielkopolska. 

 

Jacek BogusławskiJACEK BOGUSŁAWSKI

Geboren in Piła, Schulabschluss von der Stanisław Staszic Technischen Oberschule in Piła, allgemein bekannt als „Nafta“, Hochschulabschluß von der Universität Szczecin, Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften. Hochschulabschluß von der Universität Szczecin, Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften.

Seit 2010 Mitglied des Stadtrats von Piła (zwei Amtsperioden), Vorsitzender des Ausschusses für Stadtwirtschaft.

Seit fast 23 ist er ein selbständiger Unternehmer und Eigentümer der Firma Werbungs- und Vertriebsstudio CREDO, deren Unternehmensgegenstand die Verlagstätigkeit im Bereich der Veröffentlichung von Schulungsmaterialien für Fahrschulen und zur Förderung der Verkehrssicherheit für Kinder und Erwachsene ist. Die Produkte und Dienstleistungen von CREDO sind in ganz Polen bekannt. Millionen von jungen Autofahrern nutzten seit etwa zwanzig Jahren und nutzten weiter dieses Materialien bei der Vorbereitung zur Führerscheinprüfung. Als Geschäftsführer der Firma CREDO war er auch Mitglied des Business Centre Club und der Wirtschaftskammer Wielkopolska Nord.

Seit dem November 2018 ist er Mitglied der Woiowodschaftsregierung Wielkopolska.

Jacek Bogusławski begann seine berufliche Laufbahn im Reparaturbetrieb für Eisenbahnfahrzeuge in Piła, der heute nicht mehr existiert. In den folgenden Jahren der Berufskarriere arbeitete er in der Filiale Szczecin des öffentlichen Fernsehens TVP und im Marketing-Büro „Puls” in Koszalin, wo er zum Leiter der Niederlassung Piła ernannt wurde.

Er ist einer der Initiatoren mehrerer Projekte, die auf das Leben der lokalen Gesellschaft im Nord Wielkopolska Einfluß nahmen.

Durch Gründung unter Mitwirkung von Mariusz Szalbierz, dem bekannten Journalisten von Piła, des Portals und der Zeitung „FaktyPilskie.pl“ und des Autormagazins „Strefa Jazdy“ bewies er, dass auch in Piła eine Initiative von Grund auf aufgebaut werden und mit den bisherigen Medien erfolgreich konkurrieren kann.

Seit Jahren setzt er sich für Projekte für Kinder, Jugendliche und Senioren in der Region ein. Er unterstützt aktiv Sportprojekte für junge Leute, ist einer der Begründer des Futsalklubs Piła und auch Ehrensponsor dieses Klubs.

Zur Überraschung vieler Skeptiker begann die Mannschaft spektakuläre Erfolge zu erzielen. Er initiierte mehrere Fußball- und Schachturniere, die seit Jahren als feste Positionen im jährlichen Kalender der Veranstaltungen in Piła und der Mikroregion gelten.

Durch Zusammenarbeit mit dem Woiwodschafts-Zentrum für Straßenverkehr, der Polizei, den Sportklubs und Schulen unterstützt er durch seine Aktivitäten und nicht selten durch finanzielle Hilfe mehrere Sozialprojekte zur Förderung der richtigen Verhalten, des Sports, der Kultur und Sicherheit der Kleinkinder und auch deren geistigen Entwicklung.

In seiner Freizeit spielt er gerne Tennis, treibt Jogging und Schwimmen.

 





pdf    drukuj    drukuj